Leitbild

Unsere Aufgabe sehen wir in einem undogmatischen, aber konsequenten Arbeiten auf der Grundlage des anthroposophischen Menschenbildes von Rudolf Steiner und seiner geisteswissenschaftlichen Erkenntnisse zur Entwicklung des Kindes in den ersten Jahren bis zur Schulreife. Ebenfalls findet eine Orientierung am Bildungsplan Baden-Württemberg statt.

Aus unseren Wahrnehmungen und eigenen Erkenntnissen, sowohl im Umgehen mit den Kindern als auch in der Arbeit mit den Eltern entwickeln wir die pädagogische Arbeit. Wir bauen auf das Vertrauen, welches uns die Eltern schenken, wenn sie  uns ihre Kinder anvertrauen. Wir gestalten in einem  geschützten Raum, jedoch nicht weltfremd eine Erziehung, welche die individuelle Entwicklung der Kinder in den Mittelpunkt stellt. Ein wichtiger Bestandteil bei unserer pädagogischen Arbeit sind uns ein klarer immer wiederkehrender Rhythmus und die Eurythmie. Wir stärken die Wahrhaftigkeit der Kinder, indem aus Liebe und Freude gehandelt wird.

Christlich, ethische Grundwerte im Miteinander werden gepflegt, sowie auch das Würdigen der täglichen Nahrung. Das Tischgebet leitet das gemeinsame Frühstück ein, ein Dankeschön beendet das Mahl.

"Erde die uns dies gebracht,
Sonne die es reif gemacht,
Liebe Sonne, Liebe Erde
eurer nie vergessen werde."

"Dankeschön hat gut geschmeckt!"